Bericht Bundesjugendausschuss 2013 in Dresden

Bundesjugendleitung + kooptierte Mitglieder

Vom 10. – 12. Oktober 2013 fand das alljährliche Treffen des Bundesjugendausschuss (BJA) der Deutschen Justiz-Jugend statt. Dieses Jahr trafen sich die Landesjugendleitungen im schönen Dresden. Der Einladung der Bundesjugendleitung folgten wieder zahlreiche Bundesländer. Vertreten waren Schleswig-Holstein, Berlin, Niedersachsen, Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg, Saarland und natürlich Julia Konrad (stellvertretende Landesjugendleiterin) und ich, Sandra Jungnickel (Landesjugendleiterin), für Rheinland-Pfalz.

Gruppenfoto vor der Frauenkirche

Wieder einmal standen einige wichtige Punkte auf der Tagesordnung, die zu besprechen waren. Unter anderem berichtete die Bundesjugendleitung von ihrer Arbeit im letzten Jahr und präsentierte uns den neuen Imagefilm der Deutschen Justiz-Jugend (Bund). Diesbezüglich ist unbedingt zu erwähnen, dass eine der zwei Hauptdarstellerinnen von der stellvertretenden Landesjugendleiterin Julia Konrad gespielt wurde. An dieser Stelle noch mal Danke an Julia, der Imagefilm ist klasse geworden.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Nachwahlen für die Bundesjugendleitung, da zwei Mitglieder der Bundesjugendleitung ihren Rücktritt erklärt hatten. In die Bundesjugendleitung wurden als stellvertretende Bundesjugendleiterinnen Sevgi Polat (Nordrhein-Westfalen) und Julia Konrad (Rheinland-Pfalz) nachgewählt. Weiterhin wurden zusätzlich Juliane Krömke (Berlin) und Sinja Erdmann (Niedersachsen) in die Bundesjugendleitung kooptiert. Auch hier noch mal herzlichen Glückwunsch an die Nachgewählten und viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit.
Ein weiterer großer Punkt auf der Tagesordnung sind immer die Berichte der einzelnen Bundesländer. Hier gab es auch diesmal einen regen Informationsaustausch über Probleme, Erfolge, Ideen und Veranstaltungen der einzelnen Bundesländer.

Wie jedes Jahr plante die Bundesjugendleitung ein gemeinsames Rahmenprogramm für alle Teilnehmer des Bundesjugendausschusses. Hier hatten wir alle die Gelegenheit, die neuen Teilnehmer des Bundesjugendausschusses und natürlich auch Dresden näher kennen zu lernen. Am Samstag nahmen wir an einer zweistündigen Stadtführung durch die Altstadt von Dresden teil (leider bei Regen), vorbei an der Semperoper, dem Dresdener Zwinger, der Hofkirche und natürlich auch der Frauenkirche. Den Samstagabend ließen wir gemeinsam im legendären Schwerelos – Das Achterbahnrestaurant ausklingen.

Stadtführung

Für die tolle Organisation des diesjährigen Bundesjugendausschusses bedankt sich die Landesjugendleitung Rheinland-Pfalz bei der Bundesjugendleitung der Deutschen Justiz-Jugend.

Schön war´s.

Eure Sandra Jungnickel
(Landesjugendleiterin RLP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.